30. Jan 2014 09:01
Keine Kommentare

Google AdWords und XML Produktdaten

Es gibt gute Neuigkeit im Google AdWords-Lager, denn Google hat sich bemüht und die API von Google AdWords Scripts der API von Google Apps Script angepasst. Somit steht seit Mitte Januar der XmlService zur Verfügung und auch Bugs, die ich bereits in meinem Beitrag "AdWords Bid Management mit AdWords Scripts" erwähnte sind behoben, sodass auch größere Daten mit der UrlFetchApp herunter geladen werden können.

Einbinden von XML Produktdaten in AdWords Anzeigen

Damit Produktdaten mittels XML überhaupt in AdWords Anzeigen integriert werden können, muss man das AdWords Konto so vorbereiten, dass ein AdWords Script die XML Produktdaten z.B. aus dem Shop oder ERP auch mit den Anzeigen verknüpfen kann. Ich habe das immer so gemacht, dass die EAN bzw. Artikelnummer oder Produkt-ID des Produktes im Namen der AdGroup vorhanden ist oder die AdGroup komplett aus der EAN besteht. Der Name der AdGroup für ein Samsung Galaxy S4 könnte z.B. "Samsung Galaxy S4 [EAN:8806085560406]" lauten. Damit kann das AdWords Script dann die EAN mit der EAN in den Produktdaten abgleichen und AdParams in den Anzeigen ändern

AdWords AdParam vorbereitet für XML
AdWords AdParam vorbereitet für XML

Das Beispiel zeigt eine AdWords-Anzeige mit den dynamischen Platzhaltern bzw. Anzeigenparametern param1, param2 und param3. Der Text hinter dem Doppelpunkt wird als Alternativtext verwendet, wenn kein Parameter gesetzt wurde. Verwendet man keinen Alternativtext, dann ist der Platz dort leer und die Anzeigen sehen schlecht aus. Man sollte hier idealerweise ungefähre Durchschnittspreise verwenden, um nicht in die Gefahr unlauteren Wettbewerbs zu laufen. Als Standardwerte empfehlen sich eher höhere als niedrigere Werte.

AdWords Script für die Einbindung von XML Daten

Ich setzte voraus, dass man weiß, was XML ist und wie XML Produktdaten üblicherweise aussehen. In dem Beispiel gehe ich davon aus, dass es eine relativ simple XML Datei ist, die Elemente mit dem Namen "product" haben und jeweils über Unterelemente mit den Daten verfügen. Jeder hat ja seine ganz eigenen Produktdaten und muss da mit Sicherheit individuell anpassen.

Der obige Code lädt zuerst die Produktdaten vom Service, indem er die UrlFetchApp benutzt. Anschließend wird der XmlService verwendet, um die Produktdaten zu parsen und in einen Array zu stopfen. Dieser wird letztendlich von der Funktion zurück gegeben. Die Funktion "updateAdsWithProductList" fragt dann für jedes Produkt die AdGroup ab, die die Produkt-Id bzw. EAN enthält und fügt  die Parameter ein.

Fazit zu XML Produktdaten mit AdWords Scripts

Bisher musste man entweder die teure AdWords API verwenden oder war gezwungen auf einem eigenen Server ein Interface für die Produktdaten zu programmieren, welches die Daten für AdWords Scripts vorkaut. Häufig hatte man dann auch noch das Problem, dass eben jeden Produktdaten mit der UrlFetchApp nicht herunter geladen werden konnte, weil z.B. die Datei zu groß war. All das hat sich jetzt geändert und man kann innerhalb von AdWords direkt Produktdaten für die Anzeigenoptimierung verwenden. Dazu gehören nicht nur AdParameter sondern auch das Anlegen neuer Produkte oder das Pausieren von Anzeigen, deren Produkte nicht mehr lieferbar sind. Es erspart jede Menge Arbeit und durch die Parameter kann man die CTR der Anzeigen gut steigern.

Bücher zum Thema „AdWords“

Die nachfolgenden Bücher behandeln das Thema "AdWords" und werden von Amazon empfohlen. Viele dieser Bücher habe ich selbst gelesen und teilweise auch zur Recherche für diesen Artikel genutzt.
28,41 €
Jetzt bestellen »
Google AdWords: Das umfassende Handbuch
Guido Pelzer, Rheinwerk Computing
39,90 €
Jetzt bestellen »
Google AdWords: Das umfassende Handbuch. AdWords Kampagnen erfolgreich planen und durchführen. Inkl. Mobile- und Display-Marketing, Monitoring und Google Analytics
Guido Pelzer, Rheinwerk Computing
32,00 €
Jetzt bestellen »
Google Analytics: Das umfassende Handbuch. Inkl. Search Console, AdWords, AdSense und Google Tag Manager
Markus Vollmert, Rheinwerk Computing
19,90 €
Jetzt bestellen »
Das Buch zu Google AdWords
Ingemar Reimer, O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG

Kommentare zum Thema „Google AdWords und XML Produktdaten“

Wenn Du möchtest, kannst Du hier Kommentare zum Thema hinterlassen und Dich mit anderen Nutzern austauschen. Damit Du kommentieren kannst, musst Du Dich nur anmelden und schon kann es losgehen.
Jetzt zum Kommentieren anmelden