16. Aug 2014 12:08
Keine Kommentare

Moto G LTE gegen Galaxy Core LTE

Motorola Moto G LTE und Samsung Galaxy Core LTE
Motorola Moto G LTE und Samsung Galaxy Core LTE

Normalerweise mache ich keine Vergleiche und schon gar nicht, wie oft angefragt, gegen Bezahlung. Da meine Frau jedoch dringend ein neues Smartphone benötigte fiel mir das Samsung Galaxy Core LTE in die Augen. Ich habe es vor ein paar Wochen auch direkt bestellt, weil es das einzige Smartphone von Samsung mit LTE unter 199 € ist. Es gibt zwar noch andere Hersteller, aber keinen der mir zusagte. Nachdem dann auch mein eigenes Smartphone in die Jahre gekommen war und nunmehr ständig abstürzte, benötigte ich ebenfalls ein Neues. Ursprünglich hatte ich angedacht mir ebenfalls ein Galaxy Core LTE zuzulegen; in Schwarz, denn meine Frau hat Weiß. Motorola passte mir mit dem Moto G mangels LTE und SD-Kartensteckplatz nicht in den Kram. Glücklicherweise lernt auch Motorola dazu und veröffentlichte das Moto G LTE mit SD-Kartensteckplatz rechtzeitig - ebenfalls für 199 €. Ich entschied mich, gleichwohl ich meiner Frau ein Galaxy Core LTE gekauft hatte, für das Moto G LTE. Ausschlaggebend war der Quad Core Prozessor, Android 4.4.4, das Gorilla-Glas sowie meine persönliche Vorliebe für Motorola und deren Design.

Vor- und Nachteile von Moto G LTE und Galaxy Core LTE

Rückseite des Samsung Galaxy Core LTE und des Motorola Moto G LTE
Rückseite des Samsung Galaxy Core LTE und des Motorola Moto G LTE

Wenn wir uns nun die wesentlichen Knackpunkte anschauen, dann sehen wir dass das Galaxy Core LTE zwar Punkte erzielen kann, das Gesamtpaket hinter dem Moto G LTE aber klar zurück liegt. Es ist jedoch nicht so, dass das Moto G LTE klar gegen das Galaxy Core LTE gewinnt. Deshalb nachfolgend nochmal die Vorteile der einzelenen Geräte. Hierbei gehe ich ausschließlich auf die technischen Details beider Geräte ein. Etwaige Design-Vorlieben sind jedem Leser und seinem Geschmack selbst überlassen. 

Motorola Moto G LTE

Das Motorola Moto G LTE hat einen kleinen Vorteil, denn es ist eine nachgebesserte Version des Moto G, welches ursprünglich nur mit HSDPA bis zu 42 Mbps kam. Im täglichen Gebrauch stellt man schon fest, dass das Moto G LTE mit LTE bedeutend schneller ist als mit HSPA+ wie der ältere Bruder Moto G. Sozusagen also Motorolas zweiter Anlauf.

Vorteile

  • Android 4.4.4
  • Qualcomm Quad-Core CPU
  • 450 Mhz Adreno GPU
  • Corning Gorilla Glass 3
  • 720p HD Display-Auflösung

Nachteile

  • kein NFC
  • nur 32 GB SD-Karten
  • LTE Cat3 bis 100 Mbps

Man ist ehrlich gesagt etwas erstaunt, dass Motorola sich doch ein paar kleine Spareinlagen erlaubt hat und somit das Galaxy Core LTE nicht komplett aus dem Feld fegen kann. Zum Einen macht der SD-Steckplatz nur Karten mit bis zu 32 GB. Wohlgemerkt das Moto G ohne LTE kam gänzlich ohne SD-Kartenplatz; wir sehen also durchaus eine Verbesserung.

9.999,99 €
Jetzt bestellen »
Motorola Moto G Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) HD-Display, 5 Megapixel Kamera, 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 4G LTE, 1GB RAM, 8 GB interner Speicher, Micro-SIM-Steckplatz, Android 4.4.3 Kitkat OS) schwarz

Es hat mich Zeit und Recherche gekostet herauszufinden, dass das Moto G LTE nur für LTE Cat3 mit bis zu 100 Mbps zertifiziert und ausgestattet ist. Reicht aber Dicke, die 150 Mbps erreicht man im Moment ohnehin nur selten.

Dass NFC fehlt ist schade, aber verkraftbar, da es zum Einen sowieso noch fast nirgendwo zu gebrauchen ist und zum anderen Kreditkarten auch meistens schon alle mit NFC ausgestattet sind. Irgendeinen NFC Schlüssel wird man schon dabei haben.

Samsung Galaxy Core LTE

Das Galaxy Core LTE war Samsungs Erstschlag und man muss ehrlich eingestehen, dass alle anderen inklusive dem Moto G LTE lediglich Nachzügler sind. Samsung hat mit dem Galaxy Core LTE das erste preiswerte LTE Smartphone auf den Markt geworfen. In gewohnt verlässlicher Samsung-Qualität.

Vorteile

  • LTE Cat4 bis zu 150 Mbps
  • NFC (Near Field Communication)
  • Max. 64 GB SD-Karte

Nachteile

  • Android 4.2.2
  • Frontkamera nur VGA
  • GPU nur 286 Mhz
  • Dual Core CPU
  • kein kratzfestes Display

Mit der älteren Android 4.2.2 Version, einer recht schwachen GPU, Frontkamera mit niedriger Auflösung und ohne kratzfestes Display hinkt das Galaxy Core LTE dem Motorola Moto G schon in einigem hinterher. Mit NFC, LTE Cat4 mit bis zu 150 Mbit/s und maximaler SD-Kartengröße von 64 GB hat es aber auch ein paar schlagkräftige Argumente. Die Frontkamera braucht man sowieso nur für Videotelefonie oder schnelle Selfies, wer keine dicken Grafik-Shooter spielt brauch keine 450 Mhz GPU, die Dual Core CPU ist nicht schlecht und als Galaxy Gerät erfreut es sich ohnehin langer Unterstützung.

9.999,99 €
Jetzt bestellen »
Samsung Galaxy Core LTE Smartphone (11,3 cm (4,5 Zoll) TFT-Touchscreen, Dual-Core, 1,2GHz, 5 Megapixel Kamera, WiFi, Android 4.2.2) weiß

Ein Upgrade auf 4.4 ist laut Samsung wohl leider nicht geplant. Sich für das Galaxy Core LTE zu entscheiden ist mit Sicherheit keine falsche Entscheidung, man sollte jedoch wissen worauf man sich einlässt.

Fazit zu Moto G LTE und Galaxy Core LTE

Beide Geräte sind Klasse! Keine Frage. Wer kein Weltraumschiff ala Moto X oder Galaxy S5 braucht und vor allem nicht Hunderte Euros ausgeben möchte, der ist mit beiden Geräten richtig gut bedient. Gerade bei weiblichen Nutzern kommt es ohnehin viel häufiger auf Optik und Design an. Das ist dann absolute Geschmacksfrage und hier müssen sich beide Geräte nicht verstecken.

Moto G LTE und Galaxy Core LTE mit Google im Browser
Moto G LTE und Galaxy Core LTE mit Google im Browser

Die knallharten Fakten sprechen jedoch eindeutig für das Moto G LTE. Es kommt mit der aktuellsten Android Version 4.4.4 KitKat und das ist richtig wichtig, denn irgendwann verliert man auf älteren Android Versionen den Support für bestimmte Apps. Das 4.2.2 vom Galaxy Core LTE ist jedoch nicht so alt. Das Display vom Moto G ist 720p HD und mit Corning Gorilla Glass 3 robuster als vom Galaxy Core LTE. Zu guter Letzt kommen noch die Pferdestärken und da hinterlässt das Moto G LTE das Galaxy Core LTE in einer Staubwolke: 1,2 Ghz Quad-Core Vier-Kern CPU gestützt von einer 450 Mhz Adreno GPU lassen die 1,2 Ghz Dual Core mit 286 Mhz Standard GPU ziemlicht alt aussehen. In der 199 €-Gewichtsklasse liegt Motorola mit dem Moto G LTE also im Moment klar Vorne. Wer das Moto G LTE kaufen möchte, findet es für unter 200 € bei Amazon: Moto G LTE bei Amazon kaufen. Viel Spaß damit und ich hoffe, mein Artikel war in gewisser Weise eine Hilfe.

Bücher zum Thema „Android 4.4“

Die nachfolgenden Bücher behandeln das Thema "Android 4.4" und werden von Amazon empfohlen. Viele dieser Bücher habe ich selbst gelesen und teilweise auch zur Recherche für diesen Artikel genutzt.
19,99 €
Jetzt bestellen »
Android 4.4: Programmieren für Smartphones und Tablets - Grundlagen und fortgeschrittene Techniken
Arno Becker, dpunkt.verlag GmbH
18,80 €
Jetzt bestellen »
Die.Anleitung für Android Smartphones - Speziell für Einsteiger und Senioren
Helmut Oestreich, Oestreich, Helmut
19,95 €
Jetzt bestellen »
Dein Smartphone mit Android 7 - für alle Android Versionen geeignet und Handyhersteller Samsung, LG, Huawei, HTC, Sony, usw. - Speziell für Einsteiger und Fortgeschrittene
Christian Immler, Markt + Technik Verlag
19,95 €
Jetzt bestellen »
Dein Smartphone mit Android 6: - für alle Android Versionen geeignet
Christian Immler, Markt + Technik Verlag

Kommentare zum Thema „Moto G LTE gegen Galaxy Core LTE“

Wenn Du möchtest, kannst Du hier Kommentare zum Thema hinterlassen und Dich mit anderen Nutzern austauschen. Damit Du kommentieren kannst, musst Du Dich nur anmelden und schon kann es losgehen.
Jetzt zum Kommentieren anmelden