01. Jul 2016 07:07
Keine Kommentare

OpenWrt auf Linksys EA4500 installieren

Linksys EA4500 Router
Linksys EA4500 Router
Nach meinem Umzug habe ich kürzlich einen brandneuen Linksys EA4500 aus meiner Mottenkiste gekramt. Ursprünglich hatte ich den Einsatz des EA4500 nicht geplant, da OpenWrt bis Mitte 2015 hierfür nicht unterstützt wurde. Den Linksys EA4500 hatte ich vom Netzbetreiber Ooredoo in Katar geschenkt bekommen - zusammen mit meinem Vertrag. Mittlerweile ist der Support aber gut, sodass ich den EA4500 als zusätzlichen Access Point eingerichtet habe. In diesem Artikel erläutere ich, wie man OpenWrt auf dem EA4500 installiert und was man im Fehlerfall alles beachten muss. Einleitend sei auch gesagt, dass der EA4500 nicht mehr das neueste Gerät ist und sich eher für erfahrene OpenWrt Nutzer eignet.

Installation von OpenWrt auf dem Linksys EA4500

Zuerst sei erst einmal angemerkt, dass die stabilen Versionen von OpenWrt den EA4500 noch nicht unterstützen und man einen Snapshot aus dem Trunk holen muss (Stand: Juli 2016). Der EA4500 ist mit 1200 Mhz SoC, 128 MB RAM und 128 MB Flash recht gut ausgestattet. Die Software findet man unter folgender Adresse.

Linksys EA4500 OpenWrt Flash-Image
https://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/kirkwood/generic/

Dort kann man das Flash-Image "openwrt-kirkwood-linksys-viper-squashfs-factory.bin" herunterladen. Dieses Flash-Image beinhaltet keine grafische Oberfläche. Man sollte als Nutzer als mit der Konfiguration über die Konsole bzw. SSH vertraut sein. Die Flash-Datei kann im Menü der Original-Firmware über "Administration > Firmware-Upgrade" hochgeladen werden. Anschließend bootet das Gerät neu und startet direkt OpenWrt. Vor längerer Zeit habe ich auch eine detaillierte Anleitung zur Konfiguration von OpenWrt geschrieben. Die Konfiguration ist auf nahezu allen Geräten gleich gehalten.

Software-Update und Failsafe-Modus des Linksys EA4500

Ein System-Update funktioniert, nach derzeitigem Wissensstand mit dem EA4500 und OpenWrt nicht. Um das System dennoch zu aktualisieren, muss man zuerst die Original-Firmware wieder aufspielen und dann die neue OpenWrt Version. Das Wiederherstellen der Original-Firmware bzw. der Failsafe-Modus lassen sich durch drei Boot-Vorgänge hintereinander verursachen, die jeweils nach etwa 5 Sekunden abgebrochen werden. Nach diesen fehlgeschlagenen Boot-Vorgängen spielt der EA4500 seine Original-Firmware wieder aus dem Backup-Speicher ein.

Bücher zum Thema „Linux“

Die nachfolgenden Bücher behandeln das Thema "Linux" und werden von Amazon empfohlen. Viele dieser Bücher habe ich selbst gelesen und teilweise auch zur Recherche für diesen Artikel genutzt.
49,90 €
Jetzt bestellen »
Linux: Das umfassende Handbuch. 20 Jahre »Kofler« ― Das Standardwerk für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender. Über 1.400 Seiten Linux-Wissen pur
Michael Kofler, Rheinwerk Computing
4,00 €
Jetzt bestellen »
Linux Befehlsreferenz kompakt: Thematisches Shellkommando-Verzeichnis
Klaus Utech, Books on Demand
19,90 €
Jetzt bestellen »
Linux Kommandoreferenz: Shell-Befehle von A bis Z
Michael Kofler, Rheinwerk Computing
24,90 €
Jetzt bestellen »
Linux Mint 18: Der praktische Einstieg für jeden Einsatzzweck – von Multimedia über Office bis Internet und Spiele. Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Dirk Becker, Rheinwerk Computing

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Besucher, die diesen Beitrag gelesen haben, haben sich auch die unten aufgeführten Beiträge angesehen. Schau' doch einfach mal in die Artikel rein.
4 Besucher haben auch das gelesen
3 Besucher haben auch das gelesen
3 Besucher haben auch das gelesen
3 Besucher haben auch das gelesen
3 Besucher haben auch das gelesen
3 Besucher haben auch das gelesen

Kommentare zum Thema „OpenWrt auf Linksys EA4500 installieren“

Wenn Du möchtest, kannst Du hier Kommentare zum Thema hinterlassen und Dich mit anderen Nutzern austauschen. Damit Du kommentieren kannst, musst Du Dich nur anmelden und schon kann es losgehen.
Jetzt zum Kommentieren anmelden