26. Feb 2011 09:02
Keine Kommentare

openSUSE 11.3: VNC-Zugriff auf laufenden Desktop

VNC-Zugriff von unterwegs mit Android
VNC-Zugriff von unterwegs mit Android
Man möchte mal eben von einem anderen Rechner aus, auf die Linux-Machine zugreifen. Dafür eignet sich VNC natürlich besonders gut. Unter Windows ist UltraVNC zu empfehlen. Wer von unterwegs mit Android zugreifen möchte, findet im Android Store zahlreiche VNC-Anwendungen. Unter Linux sind die guten Clients bereits im Repository enthalten. Auf der openSUSE Machine laden wir zuerst die Anwendung “x11vnc” und erstellen dann dafür ein Start-Script, welches wie folgt aussieht:

Bevor wir dieses jedoch starten, erstellen wir erst ein Passwort für den VNC-Zugriff, indem wir “vncpasswd” eingeben und dann den Aufforderungen folgen. Im Anschluss muss die Anwendung nur noch in den Autostart von Xfce, GNOME oder KDE eingetragen werden.

Bücher zum Thema „OpenSUSE“

Die nachfolgenden Bücher behandeln das Thema "OpenSUSE" und werden von Amazon empfohlen. Viele dieser Bücher habe ich selbst gelesen und teilweise auch zur Recherche für diesen Artikel genutzt.
49,90 €
Jetzt bestellen »
Linux: Das umfassende Handbuch von Michael Kofler. Für alle aktuellen Distributionen (Desktop und Server)
Michael Kofler, Rheinwerk Computing
20,00 €
Jetzt bestellen »
openSUSE 11.2: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
Sascha Kersken, Galileo Computing
8,80 €
Jetzt bestellen »
Das openSUSE-Handbuch
Stefan Werden, O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG
7,00 €
Jetzt bestellen »
openSUSE 11 - Das Anwenderbuch von Desktop bis Netzwerk (Open Source Library)
Dieter Thalmayr, Addison-Wesley Verlag

Kommentare zum Thema „openSUSE 11.3: VNC-Zugriff auf laufenden Desktop“

Wenn Du möchtest, kannst Du hier Kommentare zum Thema hinterlassen und Dich mit anderen Nutzern austauschen. Damit Du kommentieren kannst, musst Du Dich nur anmelden und schon kann es losgehen.
Jetzt zum Kommentieren anmelden